Schriftgröße ändern: normal groß größer
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

UNESCO - Profil

Neue Inhalte unserer UNESCO-Arbeit

 

Schuljubiläum - 12. Oktober 2017

 

http://www.potsdam.tv/mediathek/29203/30_Jahre_UNESCO_Projektschule.html

http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Musical-zum-Jubilaeum

http://www.pnn.de/potsdam/1225360/

 

 

Unsere UNESCO-Schulwand

 

Link     Qualitätsentwicklung im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen

 

Wir packen UNESCO-Koffer:

Koffer Nr.1 erzählt über die Arbeit einer UNESCO-Projektschule und ganz konkret über unsere UNESCO-Arbeit. hier in Potsdam - UNESCO-Ralley, UNESCO-Pass, UNESCO-Lied, UNESCO-Haus , viele Informationstexte, Flyer uvm sind im Koffer enthalten.

    

Koffer Nr.2 - 4 werden im Rahmen des Erasmus+ Projektes (2014-2016) durch Schüler unserer Grundschule, der polnischen und italienischen Partnerschulen (Opole -PL und Marsala - I) gemeinsam erstellt.

Koffer Nr. 2 berichtet über die UNESCO-Welterbestadt Krakau.

Koffer Nr.3 wird zum Potsdamer Schloss Sanssouci in Zusammenarbeit mit der Uni Potsdam erstellt.

Koffer Nr. 4 erzählt über das Tal der Tempel in Agrigent.

 

Bericht über das Museums-Koffer-Projekt in der Fachzeitschrift "Grundschulunterricht"

Museumskoffer Teil 1   Museumskoffer Teil 2   Museumskoffer Teil 3

Kinderrechteschule

Mit Unterstützung des DKHW (Deutsche KInderhilfswerk) begeben wir uns auf den Weg, eine Kinderrechteschule zu werden  und  zu sein. Themenblöcke im Unterricht jeder Jahrgangsstufe und der jährliche UNESCO-Projekttag sind nur zwei Angebote, die künftig unsere UNESCO-Arbeit widerspiegeln werden.

Auszeichnung als Kinderrechteschule

Wir packen eine Kinderrechte-Schatzkiste - neues Projekt ab 2017

UNESCO-Friedenstaube

Jährlich findet zum Weltfriedenstag ein Schulprojekttag an unserer Grundschule statt. Die UNESCO-Friedenstauben fliegen mit der "Taube für Menschenrechte" zu 6 verschiedenen Schulen und KItas in 3 verschiedenen Ländern.

 

 

allgemeine Infos:

  • jährlich zum 1. September
  • Friedenserziehung und Kinderrechteschule sind neu im Leitziel „UNESCO-Projektschule“ ab dem Schuljahr 2015/16
  • bronzene "Taube für Menschenrechte" fliegt in einzelne Klassen unserer Schule und nimmt am Kinderrechteprojekttag teil
  • bronzene Friedenstaube fliegt zu unseren Partnerschulen
  • Friedensbotschaft erstellen / Friedenstaube – Ballons aufsteigen lassen
  • Malbilder, Faltbilder, Fensterbilder, ….
  • Bilder/Fotos als Dokumentation
  • „Friedensstrauß“ fliegt um die Welt
  • Friedenswörter - mehrsprachig
  • Friedenssong
  • Kinderrechteschule, Menschenrechte (2 Projekttage)
  • Friedenskoffer (ab 2016/17)
  • eigene Ideen zur Friedenserziehung am Weltfriedenstag ab 2016/17
1. September 

UNESCO-Friedenstauben steigen mit Helium befüllten Ballons und 225 verschiedenen Friedenswünschen in den Potsdamer Himmel

alle Klassen binden Friedenstauben mit ihren Wünschen für den Frieden auf der Welt an unseren Friedensstrauß im Schulhaus

23. November bis 

20. Dezember  

Friedenstaube fliegt in die Klassen und besucht die Schüler

Arbeit am Thema „Kinderrechte“

Friedenstaube besucht alle Klassen während des Unterrichts zum Thema „Kinderrechte“ und beendet ihren Rundflug am 20.12.15 

20. Dezember Präsentation/Abschluss zum „Tag der Menschenrechte“
bis März 2016 Friedenstaube fliegt zu den Kitakindern "Kita Sausewind" Potsdam
April 2016 Friedenstaube fliegt nach Opole (Polen) zu unserer Partnerschule
Juni 2016
Friedenstaube fliegt nach Marsala (Italien) zu unserer Partnerschule  
September 2016 Friedenstaube landet wieder in Potsdam

 

http://www.richard-hillinger.de/gah.htm

 

Mit der Umstrukturierung der Schullandschaft im Schuljahr 1990/91 entwickelte sich unsere Schule zur Grundschule.

Den Status der anerkannten UNESCO- Projekt- Schule durften wir behalten. Die Ziele und Aufgaben der UNESCO- Arbeit an unserer Grundschule wurden 1990/91 zusammen mit der deutschen Bundeskoordination der UNESCO- Projekt- Schulen überarbeitet.

 

unesco_roll-up

Laden Sie sich hier unseren neuen Projektflyer (Vorschau links zu sehen) zu den aktuellsten Aktionen und Projekten herunter.

 

Über die aktuellen Themen und Projekte aller UNESCO-Projektschulen können Sie sich hier informieren.

 

Unsere Arbeit orientiert sich an den Grundsätzen für die Mitarbeit im Schulprojekt der deutschen UNESCO-Kommission.

 

So unterstützen wir und alle UNESCO- Projekt- Schulen Deutschlands- auf Grundlage der Empfehlung der 18. Generalkonferenz der UNESCO von 1974 über die Erziehung zu internationaler Verständigung und Zusammenarbeit- in unseren schulischen und außerschulischen Tätigkeiten aktiv die Ziele der UNESCO. Wir bilden ein Grenzen überwindendes Netzwerk von Schulen

  • aller Schulstufen, - arten und –formen,
  • in allen Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland mit der zuständigen Schul- oder Kultusbehörden,
  • eingebettet in das Associated Schools Projekt der UNESCO.

 

Eingebunden in dieses Netzwerk orientieren UNESCO- Projekt- Schulen ihr Schulleben innerhalb und außerhalb des Unterrichts in besonderer Weise an den Ideen der internationalen Verständigung und des interkulturellen Lernens. Wir gehen davon aus, dass ein Verständnis anderer Menschen und Kulturen wünschenswert und möglich ist, dass das Verständnis der eigenen Kultur dadurch wächst und dass eine lebenswerte Zukunft in einer friedlichen Welt durch gemeinsames Handeln erreicht werden kann.

 

UNESCO- Projekt- Schulen sind offene Schulen; wir sind offen für neue Ideen und vernachlässigte Themen. Wir nehmen innovative Impulse von SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern auf. Darüber hinaus kooperieren wir nach Möglichkeit mit anderen Schulen und Bildungseinrichtungen, Kommunen und interessierten Personen oder Organisationen in der Region.

 

Ihr schulspezifisches Profil entwickeln UNESCO- Projekt- Schulen dadurch, dass sie die großen Anliegen der Vereinten Nationen mit ihren Mitteln fördern und unterstützen. Im Bewusstsein der „ Einen Welt“ arbeiten wir verstärkt an den Schlüsselproblemen der Menschheit

  • Menschenrechte für alle verwirklichen
  • Armut und Elend bekämpfen
  • Umwelt schützen und bewahren
  • Anderssein der anderen akzeptieren.

 

Dazu entfalten UNESCO- Projekt- Schulen lokale Aktivitäten nach dem Grundsatz „ Global denken, lokal handeln“. Wir eröffnen in Ergänzung und Erweiterung des regulären Unterrichts Erlebnis- und Erfahrungsräume und entwickeln Handlungskonzepte im Sinne der genannten Zielsetzungen.

Am internationalen Netzwerk beteiligen sich die UNESCO- Projekt- Schulen, indem wir

  • Verbindungen herstellen (z.B. durch fächerübergreifenden Unterricht; Schulpartnerschaften, Brief- oder elektronische Kontakte; Mitarbeit am FORUM der UNESCO- Projekt- Schulen; Beteiligung an internationalen UNESCO- Projekten) und
  • Begegnungen ermöglichen(z.B. bei Projekten, Schulfesten; Austauschprogrammen mit SchülerInnen und LehrerInnen; Jahres- und Regionaltagungen, Seminaren, Camps ).