Schriftgröße ändern: normal groß größer
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Zusammenarbeit mit Eltern

Elternarbeit

- 3x jährlich stattfindende Elternversammlungen, davon eine zu einem
   bestimmten Thema auf Jahrgangsstufenbasis
- Gesamtelternversammlungen zu wichtigen Schulthemen (mind. alle 2 Jahre)
- 2x jährlich stattfindende Elterngespräche
- individuelle Elternberatung zum Arbeits- und Sozialverhalten oder bei
  Förderbedarf
- Informationsblatt über unsere Schule
- Elternkonferenzen/Mitbestimmungsrecht 
- Mitspracherecht in Fach- oder Lehrerkonferenzen
- Beteiligung an Schulfesten und Projekten
- Unterstützung von Klassenveranstaltungen und bei der Verschönerung 
   des Schulhofes

Die Elternkonferenz der Grundschule am Humboldtring erarbeitet im Schuljahr 2012/13 einen Flyer "Der sichere Schulweg", um alle Eltern auf Gefahrenpunkte hinzuweisen. (Schulwegbefragung)
Die Elternvertreter der Grundschule bereiten gemeinsam mit den Lehrern und Erziehern im Schuljahr 2012/13 die Umgestaltung in eine Ganztagsschule vor. 

 

Im Schuljahr 2013/14 erarbeitet sich die Elternkonferenz der Grundschule anhand der "Checkliste für Elternarbeit" die weiteren Arbeitsschwerpunkte für die nächsten Schuljahre. Des weiteren ist ein Arbeitseinsatz geplant, den Schulgarten auf unserem Schulhof mit der Wetterstation wieder neu aufzubauen.

 

Im Schuljahr 2014/15 steht die Gestaltung der Ganztagsschule an erster Stelle. Am Ende des Schuljahres gibt es eine Befragung mit deren Hilfe wir das nächste Ganztagsjahr vorbereiten wollen. Der Frühjahrsputz und das Hoffest sind weitere Elternaktionen.

 

Im Schuljahr 2015/16 sind alle Elternvertreter aktiv bei der Fortschreibung des neuen Schulprogramms eingebunden. Außerdem wird die Schule im Erasmus+ Projekt ideenreich im April unterstützt, wenn die polnischen und italienischen Schüler und Lehrer in Potsdam zu Gast sind.

 

Im Schuljahr 2016/17 begleiten alle Elternvertreter aktiv die Umsetzung des neuen Schulprogramms sowie die vorbereitende konzeptionelle Arbeit der Einführung der neuen Rahmenpläne und somit des schulinternen Curriculums. Des Weiteren entwickelt die Elternkonferenz ein Arbeitspapier für jährliche Aktionspläne zur Elternarbeit. Erstmalig werden wir als Schule ab 2017/18 nach einem Aktionsplan arbeiten.