Schriftgröße ändern: normal groß größer
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Netzwerkarbeit mit anderen Schulen

UNESCO-Projektschulen

Weltweit gibt es ca. 6700 UNESCO-Projektschulen, in Deutschland ca. 200. Im Land Brandenburg arbeiten 14 Schulen in einem Netzwerk zusammen. In der Sadt Potsdam sind wir die einzige Schule, die seit 1987 als UNESCO-Projektschule tätig ist.

Unesco_neu

Mehr Infos zu unserer UNESCO-Arbeit finden Sie unter der Rubrik Schule sowie Pädagogische Grundorientierung.

http://www.ups-schulen.de

 

Pilotschulen "Inklusive Schule" 

In der Stadt Potsdam arbeiten wir im Netzwerk mit anderen Pilotschulen seit 2012 zusammen, um das gelingen inklusiver Beschulung zu prüfen und unsere Erfahrungen auszutauschen. Ein weiterer wesentlicher Arbeitsschwerpunkt sind die regelmäßigen Treffen der Schulleiter und die gemeinsamen Fortbildungen der Lehrer.

Rosa Luxemburg Grundschule

Gothe Grundschule

Grundschule am Pappelhain

Grundschule Hanna von Pestalozza

Gerhard Hauptmann Grundschule

Grundschule am Kirchsteigfeld

Montessori Schule

Neue Grundschule

Logo_Inklusion_Schule_fuer_alle.jpg.15811794.jpg

 

Gesunde Schule 

Nach zwei Pilotphasen im Land Brandenburg (2008-2012; 32 Schulen) arbeiten nun in der Anschlussphase weitere Schulen in einem Netzwerk zusammen, um sich zu einer guten gesunden Schule zu entwickeln. Dabei sollen die Erfahrungen und Ergebnisse zur Verfügung stehen, um sich mit den 13 möglichen Kooperationspartnern ganz gezilet schulinterne Schwerpunkte zur Gesundheitserziehung zu stecken und diese im Zeitraum von 2 Jahren auch umzusetzen.

Gesunde Schule

http://www.anschub.de

 

Kinderrechteschule

Eine kindergerechte Schule bietet Kindern Anerkennung ihrer Würde, Schutz, Förderung sowie Möglichkeiten der Beteiligung und Verantwortungsübernahme. Der Verein “Makista – Bildung für Kinderrechte und Demokratie” engagiert sich für die Realisierung der Kinderrechte im Schulalltag. In einer Kinderrechte-Schule lernen Kinder, sich als Botschafter für Menschen- und Kinderrechte zu engagieren und für andere einzusetzen – für Kinder in den armen Ländern der Welt, in ihrer Klasse oder Schule oder in ihrer Gemeinde. Damit lernen sie, respektvoll und gewaltfrei miteinander umzugehen und Verantwortung zu übernehmen – ganz im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention, die 1989 weltweit verabschiedet und 1992 von Deutschland ratifiziert wurde.
In der Stadt Potsdam sind 2 Grundschulen auf dem Weg, im deutschlandweiten Netzwerk mitzuarbeiten.
Um Schulen auf dem Weg zur Kinderrechte-Schule zu unterstützen, bietet der Verein Makista in Kooperation mit weiteren Partnern fachliche Begleitung an: Beratungs- und Qualifizierungsangebote sowie Kinderrechte-Praxismaterialien.
 
Logo