Schriftgröße ändern: normal groß größer
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Einweihung des Forscherlabors

25.11.2013

Grundschule am Humboldtring  gewinnt „Werkstatt Experimentieren“!

 

Initiative „Spielen macht Schule“ stattet Grundschule am Humboldtring mit einem umfangreichen Experimentierpaket von Kosmos aus.

 

Frankfurt/Main, Oktober 2013.

Die Grundschule am Humboldtring hat dank ihres originellen und durchdachten Konzepts eine komplette Produktausstattung für eine „Werkstatt Experimentieren“ gewonnen.

 

„Ein Kind, das etwas formt oder gestaltet, aufbaut oder entwickelt, erlebt sein persönliches Können im greifbaren Produkt. Die häufig gemachte Erfahrung des ‚Ich kann!’ ist die Basis weiterer Motivation und Anstrengungsbereitschaft“, so Michael Fritz, Geschäftsführer des ZNL Ulm.

 

Die Grundschule am Humboldtring hat sich an dem Aufruf der Initiative beteiligt und ein Konzept eingereicht, in dem sie ihre Ideen und Vorstellungen rund um die „Werkstatt Experimentieren“ in ihrer Schule vorstellt. Insgesamt gibt es in diesem Jahr 50 Gewinner in ausgewählten Bundesländern.

 

Die Initiative „Spielen macht Schule“ wurde vom Verein Mehr Zeit für Kinder und dem ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen 2007 gemeinsam ins Leben gerufen. Unterstützt wird die Initiative von den jeweiligen Kultusministerien. Auch in diesem Jahr wieder dabei: Die „Werkstatt Experimentieren“.

 

Um eine „Werkstatt“ für ihre Schule zu gewinnen, hatten die Grundschulen bis Juni 2013 Zeit, ihre individuell erarbeitete Bewerbung an den Verein Mehr Zeit für Kinder zu schicken. Die  besten Konzepte sind nun von einer Fachjury prämiert worden und die Einrichtung der Werkstatt erfolgte im Anschluss.

 

Informationen über unser Spielkonzept „Werkstatt Experimentieren“

 

Was wollen wir künftig noch verändern bzw. was wollen wir unseren Grundschulkindern und Eltern noch anbieten.

  • Einrichten von Spiele- und Forscherecken in allen Klassen- und einigen Fachräumen
  • weitere Ausstattung unseres Förderraumes
  • thematische Elternseminare nicht nur zu „Lernspielen“ sondern auch zum  „Spielverhalten von Kindern-Spielen mit Eltern“ anbieten
  • experimentelle Spielangebote in unserem Nawi-Raum anbieten
  • Aufbau von thematischen Spielekisten im Schulhaus und in der Schulbibliothek
  • Umgestaltung des Sachunterrichtes zum

„Haus der kleinen Forscher“

  • Forscherzeiten, Forschertage und Schulprojekte werden etabliert
  • Künftig wollen wir neue feste Forscherzeiten einrichten.
  • Wöchentliche Forscherzeiten in Klasse 3
  • 14-tägige Forscherzeiten in Klasse 4
  • Nawi-Raum wird zum Forscherraum
  • WAT-Raum wird zum Modellbauraum
  • Schulprojekttage zur Erhaltung der Umwelt
  • Errichtung von Schulhofbiotopen
  • Planung und Bau von Solaranlagen (Modellbau)
  • Arbeit mit Forscherheften

 

Künftig sind wir ein „Haus der kleinen Forscher“.

 

Einweihung des Forscherlabors

 

Freitag, 29. November 2013

10.00 Uhr im Grundschulhaus

 

Unsere Kinder aus der 3. Klasse präsentieren das Arbeiten mit den Werkstattkästen.

 

Frau Hurler erläutert das Arbeiten im Forscherlabor.

 

Kommen Sie vorbei und berichten Sie über unsere Grundschule. Wir würden uns freuen.

 

Frau Barz (Schulleiterin)

Frau Hurler (verantw. für „Haus der kleinen Forscher“)

 

 

Pressekontakt: Grundschule am Humboldtring, Frau Hurler, Humboldtring 15-17

14473 Potsdam 0331-2897760, unescoschule.potsdam@t-online.de